Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

 

67. DRV- Jahrestagung in Ras Al Khaimah

Das Emirat Ras Al Khaimah vertreten durch die RAKTDA war der Gastgeber für die 67. Jahrestagung des Deutschen Reisebüroverbands vom 7. bis 9. Dezember.

 

DRV- Jahrestagung

DRV- Jahrestagung

 

So waren 630 deutsche Reisefachleute zu dieser dreitägigen DRV-Veranstaltung angereist um sich ein Bild vom kleinen aber sehr aktiven Emirat RAK  und seiner touristischen Infrastruktur zu machen.

 

BND Auslandsaufklärung

BND Auslandsaufklärung

 

Die dreitägige Konferenz fand im Rixos Bab Al Bahr statt und begrüßte die 630 deutschen Reisefachleute, die einen Kundenstamm von etwa sechs bis acht Millionen deutschen Reisenden repräsentieren. Am Freitag fanden hier interessante Vorträge statt unter anderem über die systematische Digitalisierung und über die Auslandsaufklärung des BND.

 

Zuhörer

Zuhörer

 

Auf einer Pressekonferenz im Waldorf Astoria Hotel in RAK unterstrich Haitham Mattar, der CEO der RAKTDA die Bedeutung der Veranstaltung für Ras Al Khaimah und für die Bemühungen der RAKTDA, die Destination den Kern- und Schwellenländern des Emirats zu präsentieren.

 

Haitham Mattar

Haitham Mattar

 

“Wir bekommen jetzt mehr Gäste als je zuvor. Sie bleiben länger und geben mehr aus – das Ziel in diesem Jahr war es in unmittelbare Nähe der Zahl 900.000  zu kommen. Dank der klaren Vision und Leitung von HH Sheikh Saud bin Saqr Al Qasimi, Mitglied des Obersten Rates der Vereinigten Arabischen Emirate und Herrscher von Ras Al Khaimah, hat  die RAKTDA einen strategischen Ansatz für die Förderung und Entwicklung von Ras Al Khaimah als ganzjähriges Reiseziel gewählt . Darauf bauen wir auf, indem wir die 67. DRV-Jahrestagung mit Hunderten von Teilnehmern aus der deutschen Reiseindustrie ausrichten, was auch die Bedeutung des deutschen Marktes für unser Emirat unterstreicht. Mit der Ausrichtung dieses wichtigen Kongresses stellt sich Ras Al Khaimah als führende Option für MICE-Veranstaltungen vor “, sagte Mattar.

 

Pressekonferenz

Pressekonferenz

 

“Deutschland ist unser größter internationaler Quellmarkt, gefolgt von Russland, Großbritannien und Indien. In den ersten zehn Monaten des Jahres 2017 verzeichneten wir ein internationales Besucherwachstum von 12 Prozent und auch die Aufenthaltsdauer steigt, was ein wachsendes Familienurlaubs-Segment anzeigt, das beweist, dass es in Ras Al Khaimah noch viel mehr zu entdecken gibt als die atemberaubenden Strände und Hotels. ”

CEOs und Führungskräfte von Reiseveranstaltern, Reisebüros und Dienstleistern aller Größen sowie Vertreter von Fluggesellschaften, Kreuzfahrtgesellschaften und Versicherungsunternehmen nahmen an den von der RAKTDA organisierten Touren, Ziel-Workshops und Abendveranstaltungen teil, die die neuesten Tourismusentwicklungen, Zukunftspläne und einzigartige Attraktionen unterstrichen.

 

Delegierte

Delegierte

 

Ein Diskussionsforum, das während der Eröffnungszeremonie des DRV im Waldorf Astoria in Ras Al Khaimah stattfand  konzentrierte sich auf Ras Al Khaimah als ein aufstrebendes Tourismusziel und auf die bevorstehenden Projekte im Emirat. Das Panel wurde von Dr. Carl Naughton moderiert und von führenden Führungskräften aus der Reise- und Luftfahrtindustrie geleitet; Volker Greiner, Vize-Präsident Nord- und Zentraleuropa von Emirates, Haitham Mattar, CEO von RAKTDA, Ralph Schiller, Group Managing Director  der FTI Gruppe, Thomas Bosl Geschäftsführer RTK und Stefanie Berk Managing Director Zentral- und Östliches Europa bei Thomas Cook.

 

Norbert Fiebig

Norbert Fiebig

 

“Die Delegierten und ich selbst waren beeindruckt von den Vorteilen, die Ras Al Khaimah seinen Besuchern bietet – die großartigen Strände, die Berge und die Wüste sowie die exzellenten Hotels. Wir erlebten auch echte arabische Gastfreundschaft bei allen Veranstaltungen und Touren. Vielen Dank auch für die reibungslose Organisation an alle beteiligten Partner. Ich bin davon überzeugt, dass die DRV-Jahrestagung zu einem weiteren Wachstum der Besucherzahlen aus dem deutschen Markt beitragen wird “, sagte Norbert Fiebig, Präsident des DRV.

Ras Al Khaimah bietet authentische Abenteueraktivitäten auf Naturbasis, erreichbare arabische Kultur und arabisches Erbe und eine Fülle von erstklassigen Weltklasse-Hotel- und Resort-Konzepten. Im Dezember kommen neue touristische Top-Produkte wie die längste Zip Line der Welt and der Viewing Deck Park im Gebirge, die das lokale, regionale und internationale Profil des Reiseziels weiter anheben werden

Die RAKTDA will bis Ende 2018 eine Million Touristen erreichen und plant eine Reihe neuer Hotel- und Resort-Eröffnungen, um die steigende Nachfrage zu decken. Im Emirat sollen in den nächsten drei Jahren weitere 4.445 Hotel- und Resort-Zimmer entstehen, die von 3- bis 5-Sterne-Häusern reichen.

 

Konferenzpause

Konferenzpause

 

Die Tagung zog eine Reihe von Sponsoren und Partner an, darunter DoubleTree by Hilton Resort & Spa Marjan Island, Hilton Ras Al Khaimah Resort & Spa, Hilton Al Hamra Beach & Golf Resort, Ritz-Carlton Ras Al Khaimah, Al Wadi Desert, Waldorf Astoria, Ras Al Khaimah, Marjan Island Resort & Spa  - als Partner sowie Emirates Airline, Desert Gate, Holiday Moments, Travco und Meeting Point als Sponsoren.