Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

 

Barfuß zum Brunch

Ein Brunch – in legerer Atmosphäre direkt am Strand – das erwartet die Gäste im Ritz-Carlton Ras Al Khaimah Al Hamra Beach.

Hier kann man barfuß in bequemem Outfit teilnehmen, man braucht sich nicht zu stylen, sondern man kommt einfach wie man sich wohlfühlt.

Barefoot Brunch

Barefoot Brunch

Das Ritz-Carlton Al Hamra liegt auf einer Art Insel und ist in 5 Minuten Fahrt mit dem Boot erreichbar. Verlässt man das Boot befindet man sich bereits in einer anderen Welt – in einer traumhaften Anlage, die jeden begeistert.
Im Restaurant Shore House mit seinem maritimen Flair wird dann beim Barefoot Brunch für den anspruchsvollen Gaumen viel geboten. Es ist ein zwangloser Brunch „Family Style“, bei dem die Vorspeisen und Desserts an den Tisch gebracht werden, die Hauptspeisen holt man sich selbst an diversen Live-Stationen, die am Strand aufgebaut sind.

Sitzmöglichkeiten gibt es an kleinen Tischen direkt auf dem Holzdeck des Restaurants am Infinity-Pool oder an großen Holztischen für Gruppen ebenfalls auf dem Deck vom Shore House. Wer will kann seinen Brunch auch auf bequemen Bean Bags am Strand einnehmen und dazwischen ein Bad im Pool oder im Meer nehmen.

Bei diesem Brunch kann man unter 3 Packages wählen – ohne Alkohol, mit Hausgetränken und Prosecco oder ein Champagner-Package.

Bubbly

Bubbly

Hat man ein Alkohol-Package gewählt beginnt der Nachmittag mit einem Gläschen Bubbly bevor die erste Vorspeise serviert wird – die Antipasti-Platte mit verschiedenem gegrilltem Gemüse, Hummus, Moutabel und dem besten Babaganoush, das ich in 15 Jahren in den VAE gegessen habe. Dazu gab es verschiedene selbst gebackene Brotsorten.

Vorspeisen

Vorspeisen

Gefolgt wurden diese Vorspeisen von Salaten, einer zarten Burrata sowie einem asiatisch gewürzten Rindfleisch-Salat und dazu kam ein Oyster-Man an den Tisch und öffnete vor den Augen der Gäste frische große Austern.

Oyster-Man

Oyster-Man

Nach einer kurzen Pause wurde dann eine leckere Seafood Platte serviert und eine Auswahl von Sushi Maki.

Seafood und Sushi

Seafood und Sushi

Bei den Sushis gab es unter anderem Green Paradise mit Avocados, Rock & Roll mit scharfem Tuna und Lady Maki mit Lachs und rotem Quinoa um nur einige zu nennen.
Die Seafood Platte enthielt große Prawns, Sand Lobster und Krabbenbeine sowie normalerweise auch noch Muscheln, die wir aber abbestellt hatten zugunsten von mehr Prawns. Dazu wurden drei verschiedene wohlschmeckende Saucen angeboten.

Paella

Paella

Für die warmen Hauptspeisen ging es an den Strand zu den Live-Cooking-Stationen. Hier hatte man die Qual der Wahl zwischen einer traditionellen Katalanischen Paella mit Fleisch und Seafood, einer vegetarischen Paella sowie leckeren Sachen vom BBQ-Grill wie Rind, Hühnchen, Thunfisch, Lachs, Lamm, Lamm-Kofta und hervorragenden Prawns. Auch konnte man leckere kleine Burger haben.
Dazu gab es wieder sehr gute hausgemachte Saucen wie Chimichurri, Salsa Verde, Mango & Green Onion Sauce und viele mehr.
Als Beilagen wurden geröstete Kartoffeln, gegrilltes Gemüse und Reis angeboten.

Den ganzen Brunch über wurde man mit Getränken versorgt und das freundliche Personal wie z.B. die immer strahlende Faith sorgte dafür dass es den Gästen an nichts fehlte.

Faith

Faith

Dazwischen kamen auch der deutschsprachige Operations Manager Emanuele und Chef Andi  vorbei, der mit seinem Team für das hervorragende Essen verantwortlich ist und unterhielten sich mit den Brunch-Genießern.

Auch wenn fast nichts mehr hineinpasste gab es dennoch süße Desserts wie z.B. Apple Crumble, Schokoladen-Käsekuchen-Brownie, einen englischen warmen Pudding und geschnittene frische Früchte – alles sehr schön präsentiert und extrem lecker.

Dieser Brunch war ein echtes kulinarisches Erlebnis in legerer Atmosphäre mit atemberaubender Aussicht auf Strand und Meer und mit dezenter Musik-Unterhaltung durch einen Live-DJ.
Viele nutzten danach noch die Gelegenheit zu einem After-Brunch-Sundowner am Strand und erlebten dabei die abendliche Magie dieses Ortes.

Magischer Abend

Magischer Abend

Denn es ist etwas Einzigartiges hier den Sonnenuntergang zu erleben und zu sehen wie sich die untergehende Sonne im Infinity-Pool spiegelt und der Strand in unterschiedlichen Farben schillert, bevor es dunkel wird und die Lichter von Marjan Island in der Ferne aufblitzen.

Bildergalerie

Bildergalerie