Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

 

Das 7. RAK-Fine-Arts-Festival – in neuer Location

Das stimmungsvolle und erst kürzlich restaurierte historische Dorf Al Jazirah Al Hamra in Ras Al Khaimah wird in eine Open-Air-Galerie umgewandelt, in der das diesjährige Ras Al Khaimah Fine Arts Festival (RAKFAF) stattfindet. Mit der Eröffnung am Valentinstag und dem Thema „Old Meets New“ verspricht die 7. Ausgabe der RAKFAF eine kulturelle, eindrucksvolle und einzigartige Erfahrung zu werden, die Sie nicht verpassen sollten.

Nisar Ibrahim – Zayed

Nisar Ibrahim – Zayed

Das beliebte Festival – eine Initiative der Al Qasimi Foundation – präsentiert eine Vielzahl von Werken lokaler, regionaler und internationaler Künstler, die betrachtet und genossen werden können, sowie ein erweitertes Programm an Workshops und Aktivitäten. Das Festival ist für die Öffentlichkeit kostenlos und wird bis zum 20. April 2019 laufen.
Hier finden Sie fünf Gründe, warum Sie das Ras Al Khaimah Fine Arts Festival nicht verpassen sollten

1. Auffallende neue Kulisse
Das diesjährige Thema „Old Meets New“ wird perfekt dadurch ausgedrückt, dass die Kunstausstellung des Festivals sich im historischen Perlendorf Al Jazirah Al Hamra befindet. Dieser faszinierende neue Standort ist ein Ort, der vielen Herzen in RAK sehr nahe liegt. Die Old Town von Al Jazirah Al Hamra wird in eine Open-Air-Galerie umgewandelt, in der zeitgenössische Fotoarbeiten im Großformat unter den verlassenen und historischen Ruinen gezeigt werden. Die zu besichtigenden Skulpturen sind im Nationalmuseum zu sehen, bekannt als das Elternhaus von HH Sheikh Saud bin Saqr Al Qasimi, wo das Festival in den letzten Jahren stattgefunden hat.

Maryam Al Muttawa – North-Africa

Maryam Al Muttawa – North-Africa

2. Anwesenheit der Künstler
In diesem Jahr werden mehr als 70 Künstler präsentiert und das Festival bietet die Gelegenheit, die Arbeit faszinierender aufstrebender und etablierter lokaler, regionaler und internationaler Talente zu entdecken und zu erleben. Zu diesen gehören Amani Al Mansoori, Maryam Al Mutawwa, Noora Al Shehhi, Helima Alhehhi, Karen Knorr, Gillian Robertson und Leonardo Montoya.

3. Erweitertes Veranstaltungsprogramm
Das Festival bietet eine große künstlerische Vielfalt, von bildender Kunst bis zu Skulpturen und Filmvorführungen. Es gibt auch ein spannendes Programm an Workshops im Nationalmuseum, in dem die Menschen an aufregenden Aktivitäten teilnehmen und von den in diesem Jahr gefeierten Künstlern sehen und hören können.

Kasia Dzikowska – Zayed

Kasia Dzikowska – Zayed

4. Unterstützung der wachsende Kunstszene von RAK
Das Festival ist ein Schwerpunkt der blühenden Kunstszene von Ras Al Khaimah. Sie setzt sich für lokale Talente ein und stellt der Community viele neue und regionale Künstler, Fotografen und Filmemacher vor. RAKFAF spielt auch eine Schlüsselrolle in den umfassenden sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklungsplänen (und Erfolgen) des Emirats – und bringt die Community noch näher zusammen.

5. Eine #LOVEART-Eröffnungsnacht
Mit der feierlichen Eröffnung des Festivals am 14. Februar ist das RAKFAF der ideale Ort, um einen anregenden Valentinstag mit Ihrer/m Liebsten zu verbringen. Erkunden Sie die malerische Umgebung, gehen Sie durch die Ausstellung und – genießen Sie!

Giustina Micheluzzi – Stones - Collecting to Play

Giustina Micheluzzi – Stones - Collecting to Play

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.alqasimifoundation.com und folgen Sie den Social Media-Seiten der Foundation auf Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn und YouTube.