Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

 

Der Ghaf

Wie alle wissen, wäre es für die Menschen fast unmöglich, in einer Welt ohne Bäume zu überleben. In den VAE fehlt uns möglicherweise die reiche Vielfalt einheimischer Bäume, die häufig in kühleren oder feuchteren Klimazonen anzutreffen sind, aber die hier überlebenden, widerstandsfähigen einheimischen Arten sind sehr wertvoll und müssen konserviert werden.

Sheikh Zayed, der Gründer der Vereinigten Arabischen Emirate, war ein renommierter Umweltschützer, der zu seinen Lebzeiten eine Reihe von Baumpflanzprogrammen leitete und dazu beitrug, Teile der kargen Wüstenlandschaft in üppig grüne Flecken zu verwandeln.

 

Ghaf Tree

Ghaf Tree

 

Der Ghaf-Baum, dessen wissenschaftlicher Name Prosopis Cineraria ist, ist ein kleiner bis mittelgroßer Dornbaum mit schlanken Zweigen, die mit konischen Dornen und hellblau-grünem Laub bewachsen sind. Die Blättchen sind dunkelgrün mit einem leichten Schimmer von hellem Schatten.

 

Baum mit Zweigen und Blättern

Baum mit Zweigen und Blättern

Dieser Baum ist seit 2008 der Nationalbaum der VAE und auch das Logo des „Jahres der Toleranz 2019“ ist von diesem Ghaf-Baum inspiriert. Scheich Mohammed sagte in einem Tweet, dass der Ghaf der authentische Nationalbaum ist, die Quelle des Lebens und das Symbol der Stabilität mitten in der Wüste.

Lernen Sie nun diesen wichtigen Baum etwas kennen.

Der wilde Ghaf ist ein dürreresistenter immergrüner bzw. fast immergrüner Baum, der möglicherweise die robusteste Pflanze der rauen Wüstenumgebung ist, eine einheimische Art, die speziell in den Vereinigten Arabischen Emiraten, dem Oman und Saudi-Arabien bekannt ist.
Die Blüten sind klein und gelb oder cremeweiß gefärbt und sie erscheinen von März bis Mai nachdem neue Blätter gewachsen sind. Die Samenkapseln werden bald danach gebildet und werden schnell groß, wobei sie nach etwa zwei Monaten ihre volle Größe erreichen.

In den VAE wächst er auf niedrigen Sanddünen, welligen Sandlandschaften und entlang der Ränder von Kiesebenen, hauptsächlich in der Nähe der Küstenregionen in den Emiraten Abu Dhabi, Dubai, Sharjah und Ras Al Khaimah.
Der Baum wächst auf einer Vielzahl von Böden, aber am besten auf Schwemmlandböden, die aus einer Mischung von Sand und Ton bestehen.

 

Ghafs auf Sandboden

Ghafs auf Sandboden

 

Das Vorhandensein von Ghaf in einem Gebiet weist darauf hin, dass sich Wasser unter der Erde befindet. Der Baum kann tief im Sand gespeichertes Wasser aufnehmen, da seine Wurzeln bis zu 30 Meter tief in den Boden eindringen, um Wasser zu finden. So ist Ghaf in der Lage trotz sehr geringer Niederschläge grün zu bleiben.
Wie lange er überleben kann, wenn das Grundwasser selbst erschöpft ist, ist noch nicht endgültig erforscht.
Der Baum hält den heißesten Winden und der trockensten Jahreszeit stand und bleibt selbst dann noch am Leben, wenn andere Pflanzen bereits sterben würden.

 

Grüne Wüste

Grüne Wüste

 

Während langer, trockener Perioden, in denen ein Großteil der Bodenvegetation schlummert, breitet der Ghaf (Prosopis cineraria) seinen üppigen Baldachin aus, der häufig Blüten und Früchte trägt.
Der Ghaf bietet grasenden Tieren wie Kamelen und Ziegen Schatten. Die jungen Pflanzen haben ein blumenkohlartiges, buschiges Aussehen in Areas, in denen Ziegen grasen können.

 

Oryxe unter Ghaf Trees

Oryxe unter Ghaf Trees

 

Der Baum benötigt intensives Licht, die Baumkrone wächst sehr langsam.
Blüten, Früchte, Blätter, die Rinde, Zweige und Wurzeln des Ghaf Tree – sie alle bieten Ressourcen und Lebensraum für eine Vielzahl von Lebewesen aus der einheimischen Fauna und Flora und machen den Baum zu einer Schlüsselpflanze die in einem Ökosystem einen solchen integralen Bestandteil der Nahrungskette darstellt, dass sie bei ihrem Verschwinden das endgültige Aussterben anderer Arten in diesem System zur Folge hätte.
Viele Vögel bauen Nester auf dem Ghaf wie z.B. die Wüstenadlereule, der Braunhalsrabe, der Gelbkehlsperling und der langbeinige Bussard um nur einige Beispiele zu nennen. Wieder andere nisten in Löchern entlang des Stammes und der Äste und viele mehr nutzen die Bäume als Rastplätze.
Ein wirtschaftlicher Mehrwert von Ghaf ist es, dass er als Zierpflanze in Städten verstärkt angepflanzt wird.

Heute ist es in den VAE illegal einen Ghaf Tree zu fällen.
Die Organisation, die sich stark für die Erhaltung und Vermehrung der Ghaf Trees einsetzt ist Goumbook.

 

Tatiana Antonelli Abella

Tatiana Antonelli Abella

Goumbook wurde von Tatiana Antonelli Abella gegründet und ist die Anlaufstelle für umweltbewusste Menschen und Unternehmen in den VAE und in der Golfregion. Es ist eine Organisation, die darauf abzielt, das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und grünes Leben zu schärfen.
Eine Initiative von Goumbook, die 2010 ins Leben gerufen wurde, war „Give a Ghaf“. Es ist ein Programm, das darauf abzielt, das Bewusstsein für das lokale Ökosystem zu schärfen und Fauna und Flora vor den Gefahren der Wüstenbildung, dem Wassermangel und dem Aussterben zu schützen.

 

Give a Ghaf – Heritage Forest

Give a Ghaf – Heritage Forest

 

Das Projekt “Give a Ghaf – Heritage Forest” ist bereits seit dem Jahr 2017 eine neue, einzigartige Initiative, die aus der Leidenschaft und dem Engagement mehrerer Organisationen heraus entstanden ist, um die VAE grüner und nachhaltiger zu machen. Dabei wirkten unter anderem mit das Ritz-Carlton Ras Al Khaimah Al Wadi Desert Resort, Goumbook und die RAKTDA, die gemeinsam mit vielen Freiwilligen einen Heritage Forest aus Ghaf Trees anlegten, der nun jedes Jahr erweitert werden soll.

Dabei erklärte die MD und Gründerin von Goumbook Tatiana Antonelli Abella die Bedeutung solcher Aktionen für die VAE.