Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

Die ultimative Falken-Erfahrung

Ich hatte die Möglichkeit auf eine magische Reise in die Natur zu gehen und Mensch und Raubvögel in der Wüste zu erleben, die seit über 4000 Jahren miteinander auf die Jagd gehen.

Von den Lagern des Dschingis Khan bis zu den weiten Wüsten Arabiens wurden die Falken immer als die höchsten Jäger unter dem Himmel verehrt.

Royal Shaheen bietet Touren an,  die den Kunden die  mystische Kunst der Falknerei näher bringen.

 

Royal Shaheen

Royal Shaheen

 

Royal Shaheen Events ist ein Falknerei-Unternehmen mit Sitz in Dubai, das sich seit  über einem Jahrzehnt mit der Falknerei in Arabien beschäftigt. Hier werden  sowohl traditionelle wie auch moderne Trainingsmethoden angewandt, um die Fähigkeiten der Vögel zu perfektionieren und den Gästen ein unvergessliches Erlebnis zu bereiten.

Dabei wird eine breite Palette von Services angeboten – verschiedene Falken-Erfahrungen u.a. Falken-Flug aus dem Heißluftballon,  umweltfreundliche Pest-Control und auch der einzige Falknerei-Kurs im Mittleren Osten. Die Mitarbeiter sind hochqualifizierte Falkner mit großer Erfahrung und einheimische bzw. pakistanische Helfer, die auch sehr geschickt  im Umgang mit den Raubvögeln sind.

Das Unternehmen besitzt ca. 60 Raubvögel wie Adler, Falken, Eulen, Habichte, Turmfalken, Wanderfalken etc.

Bei unserer Tour handelte es sich um die “Dubai Falconry Safari mit Frühstück im Al Maha Desert Resort und Spa”.

Der Pickup für uns in Ras Al Khaimah erfolgte zu einer Zeit, wo man normalerweise nicht freiwillig aufsteht – nämlich um 4 Uhr am Morgen mit einem klimatisierten Allrad-Fahrzeug. Während des Sommers werden  die Gäste allerdings normalerweise nur in Dubai abgeholt – und dann „erst“ gegen 5 Uhr.

Beim Einsteigen realisierte ich, dass neben dem südafrikanischen Fahrer  und Falkner Werner ein kleiner Turmfalke namens Dave saß. Auf meine Frage, meinte Werner, dass dies mit zur Falken-Erfahrung gehörte. OK, gut dass wir nicht auf Löwen-Tour waren!

 

Dave im Auto

Dave im Auto

 

Dave saß ohne den die Augen verdeckenden Lederhut da, denn es war ja noch dunkel draußen und er benahm sich vorbildlich, drehte seinen Kopf zurück, steckte ihn unter den Flügel und schlief bis Dubai.

 

Dubai Desert Conservation Reserve

Dubai Desert Conservation Reserve

 

Als es langsam dämmrig wurde bogen wir auf die Al Ain Road ab und fuhren vorbei an der Kamelrennbahn von Marmoum weiter bis zum Dubai Desert Conservation Reserve, einem 22000 Hektar großen Gebiet, das nur von bestimmten Tour-Anbieten und Rangern befahren werden darf. Hier gibt es eine große Anzahl an Wildlife wie z.B. große Oryx-Herden, die Arabische Berggazelle, die Sandgazelle, den Sandfuchs, den Roten Fuchs, Igel, Skorpione, Schlangen und diverse Eidechsen.

 

Oryx-Herde

Oryx-Herde

 

Nach einer traumhaften Fahrt durch die Wüste, bei der wir große Herden von Oryx-Antilopen mit ihren spitzen Hörnern  und viele kleine Gazellen sahen kamen wir zu einem Platz unter einigen Ghaf-Trees. Hier war ein Teppich ausgebreitet und der dort wartende Rahim servierte uns Tee und Datteln.

Hier begann dann die interaktive Falken-Erfahrung und  Falkner Werner erklärte uns sehr viel über die Geschichte und das Leben der Vögel, wie z.B. dass  die Beziehung zwischen Mensch und Tier  sehr einseitig  und vom Vogel aus nur auf Futter basierend ist. Auch kennen sie ihre Namen nicht und können kaum hören, dafür aber hervorragend sehen.

Zuerst zerteilte Rahim das mitgebrachte Futter – tote Wachtel – in mundgerechte Stücke und entfernte die meisten Federn.

 

Futterzubereitung

Futterzubereitung

 

Dann konnten wir beobachten  wie die Tiere die Beute, die Rahim an die so genannte Lure gebunden hatte versuchten zu fangen und dazu große Kreise zogen, um immer wieder mit großer Geschwindigkeit herunter zu stechen. Nach einigen Versuchen konnte das Tier dann die Beute gierig verschlingen.

 

Sally

Sally

 

Das erste Tier war Seeker, ein weiblicher Altai-Saker Falke aus Mittelasien  gefolgt von Tesla, einem männlichen Wanderfalken und Sally, einem 800gr schweren weiblichen Wüstenbussard.

Die Tiere wurden vom Handschuh aus geflogen und auch mit einer Drohne, die mit der Beute in den Himmel stieg  – verfolgt vom Raubvogel.

 

Schleiereule

Schleiereule

 

Dann kamen noch Dorie die Schleiereule und der uns bereits aus dem Auto vertraute Dave, der kleine nur 160 gr schwere Turmfalke an die Reihe.

 

Turmfalke

Turmfalke

 

All diese Raumvögel werden entweder bei der Vorführung oder beim Training gefüttert und erhalten danach nichts mehr bis zum nächsten Tag. So konnte man hervorragend beobachten wie gierig sie alle ihre Wachtelstück verschlangen.

Es war eine faszinierende Erfahrung mitten in der unberührten Natur im Dubai Desert Conservation Reserve.

Dann war es auch schon sehr warm geworden und nicht nur wir, sondern auch die Vögel hechelten und wurden nach dem Flug mit Wasser geduscht und ins klimatisierte Auto gestellt.

Nach dieser ultimativen Raubvogel-Erfahrung ging es für uns – natürlich mit Dave an Bord – zurück ins schöne Al Maha Wüstenresort, wo ein üppiges Frühstück im Al Diwaan Restaurant auf uns wartete.

 

Al Maha Resort

Al Maha Resort

 

Hier erfuhren wir im Gespräch mit dem Falkner Werner noch sehr viel über die Arbeit mit den Raumvögeln.

Anschließend fuhren wir  noch in das einzige Falknerei-Museum in den VAE nach Meydan, wo sich auch der Dubai Falcon Souq befindet, wo allerdings im Sommer viele der Geschäfte geschlossen sind.

Diese Dubai Falconry Safari, die man wahlweise mit oder ohne Frühstück buchen kann, ist egal ob man hier lebt oder sich als Tourist in den Emiraten aufhält etwas ganz Besonderes – ein ganz spezielles Erlebnis in der Natur mit faszinierenden Geschöpfen, mit denen man sonst nicht jeden Tag zu tun hat.

Mehr Infos und Preise finden Sie auf der Webseite von Royal Shaheen unter http://royalshaheen.ae/ oder auf Facebook unter https://www.facebook.com/royalshaheenfalconry/?fref=ts  oder bei Viator unter http://royalshaheen.ae/viator.html.

Auf jeden Fall kann man diese Tour in die Natur jedem ans Herz legen, der von Dubai mehr sehen will als nur Hochhäuser!

Viel Spaß dabei!

 

Bildergalerie

Bildergalerie