Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

 

Fragen an Christina

Da immer wieder diverse Fragen an Expat Aktuell herangetragen werden, habe ich mich in Zusammenarbeit mit dem German Neuroscience Center entschlossen, eine Kolumne für alle Fragen ins Leben zu rufen, die das weite Feld der Psychologie betreffen

Die Psychologin Christina Burmeister aus dem GNC wird Ihre Fragen hier in Expat Aktuell gerne beantworten. Sollten Sie noch weiter gehende Fragen haben, können Sie Christina natürlich auch gerne selbst im GNC kontaktieren. Weitere Infos unter http://gnc.expataktuell.de/

 

Christina Burmeister

Christina Burmeister

 

Christina ist gebürtige Deutsche, aber in Amerika aufgewachsen. Bis zum Abitur besuchte sie die Deutsche Schule in Washington. Daher  spricht sie Deutsch und Englisch fließend. Ihren Magister der Beratungspsychologie machte sie an der Bowie State University, Maryland und ihren Bachelor an der McGill University in Montreal, Canada. Anschließend lebte sie einige Jahre in München, wo sie therapeutisch arbeitete. Seit 2008 wohnt  und arbeitet sie in den VAE.

Ihre Arbeits-Schwerpunkte lagen bisher hauptsächlich im Bereich der Depressionen, der Angstsyndrome und der Partnerprobleme. Aber auch Essstörungen, Alkoholprobleme und Zwangsstörungen gehören zu den Krankheitsbildern, mit denen sich Christina Burmeister auskennt. Seit sie in Dubai lebt, hat sie sich vor allem auf die Problematik des „Kulturschocks“ spezialisiert.

 

In jeder Kolumne werden 1 bis 2 Fragen beantwortet, von Frauen und Männern.

Bitte schicken Sie mir Ihre Fragen – ich leite sie dann an Christina weiter!

 

Liebe Christina,

ich habe vor zwei Wochen entbunden und erkenne mich nicht mehr! Statt dass ich mich über mein Baby freue, bin ich andauernd traurig und gereizt! Ich kann mich auf nichts konzentrieren und muss andauernd weinen. Mit dem Schlafen klappt’s auch nicht so richtig, also bin ich andauernd erschöpft. Ich habe solche Angst in diesem Zustand mich nicht richtig um mein Baby kümmern zu können und habe andauernd die Panik ich könnte etwas falsch machen. Ich dachte dies wäre die schönste Zeit! Wird das jemals besser? Ich bin so hoffnungslos.

Heike

 

Liebe Heike,

es klingt als könntest Du unter dem „Baby Blues“ oder einer Postnatalen Depression leiden. Ich höre Deinen Schmerz und Deine Angst, aber es gibt Hilfe! Und den ersten Schritt hast Du schon gemacht!

Zwischen 11% und 20% von Frauen leiden unter Postnataler Depression, viel mehr noch unter dem „Baby Blues“. Die Postnatale Depression hat ähnliche Symptome wie eine herkömmliche Depression.

Frauen die darunter leiden, fühlen sich oft hoffnungslos. Sie können extreme Gemütsschwankungen und Gefühle von Schuld oder Unzulänglichkeit haben. Sie können sehr gereizt sein und leicht Wutausbrüche haben. Oft leiden sie unter Appetitlosigkeit und Schlaflosigkeit und fühlen sich erschöpft. Generell verlieren sie das Interesse an den Dingen, die ihnen vorher Spaß gemacht haben und ziehen sich oft aus ihrem Gesellschaftsleben zurück. Meistens beschweren sie sich, dass sie keine Verbindung zu ihrem Baby fühlen. Im schlimmsten Fall haben sie Gedanken oder Pläne sich selbst oder ihrem Kind etwas anzutun.

Sollten Deine Symptome länger als ein paar Wochen anhalten, musst Du Dir medizinischen Rat holen. Postnatale Depression kann man auf verschiedene Art behandeln, je nachdem womit Du Dich wohl fühlst.

Gesprächstherapie, Antidepressiva und Hormonbehandlung zeigen im Allgemeinen gute Resultate.

Der wichtigste Punkt ist, dass Du Dich nicht schämst um Hilfe zu bitten.

Ein Kind zu bekommen ist ein großer Stress! Es ist ganz wichtig, dass Du Unterstützung bekommst – von Deinem Partner, Deiner Familie, Deinen Freunden. Es ist wichtig, dass Du realistische Erwartungen an Dich selbst stellst. Keiner erwartet von Dir Perfektion. Du bist menschlich und besonders jetzt brauchst Du Hilfe. Versuche Dir Zeit für Dich zu nehmen, habe Geduld mit Dir selbst und versuche so viel wie möglich mit anderen Müttern zu sprechen, damit Du merkst, dass Du in Deiner Unsicherheit und Deinen Schuldgefühlen nicht allein bist.

Du bist so wertvoll wie Du bist! Sei gut zu Dir.

Alles Liebe

Christina

 

Ask Christina

Ask Christina