Oktoberfest Brothaus

Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

Oktoberfest

Happiness comes from Giving

Unter dem Motto „Happiness comes from Giving“ steht die Ramadan- Sharing-Kühlschrank – Initiative in Dubai unter der Schirmherrschaft des Emirates Red Crescent.

Bereits zum zweiten Mal hat auch das Steigenberger Hotel Business Bay wieder Kühlschränke aufgestellt, die der Nachbarschaft in der Business Bay über Ramadan zugutekommen und die während des Heiligen Monats den Bedürftigen Zugang zu kostenlosen Speisen und Getränken ermöglichen.

Künstler mit Valentina

Künstler mit Valentina

Einen Tag vor Beginn des Ramadan verwandelten der Deutsche Vincent Baur (21) und der Pakistani-Kanadier Nazeer Ali (24), beides Künstler von „Mawaheb from Beautiful People“ die ansonsten tristen Kühlschränke, die beim Brothaus Bakery-Bistro im Steigenberger Hotel in Business Bay.stehen, in ein Kunstwerk.

Brothaus

Brothaus

Das Graffiti – Happiness comes from Giving – die das Duo auf den zweitürigen Kühlschrank aufgesprüht hat, ist eine Bitte an gutherzige Menschen, die Kühlschränke mit Essen und Getränken zu füllen und auch eine Einladung für Arbeiter, die zum Fastenbrechen nach einer Möglichkeit suchen, freies Essen und Getränke zu bekommen.

Happiness comes from Giving

Happiness comes from Giving

Die Initiative sollte auch die Einbeziehung von Menschen mit Entschlusskraft in die Gesellschaft fördern, für gemeinnützige Arbeit werben und den Geist des Ramadan vermitteln.
“Ich bin ein Künstler und dieses Kunstwerk ist der beste Weg, um das Wesen des Ramadan zu verbreiten”, sagte Vincent Baur. “Wir haben die Kühlschränke sehr farbenfroh gemacht und wenn die Leute sie sehen, wissen sie, dass wir sie einladen, für unsere weniger glücklichen Brüder und Schwestern zu spenden.”

Junge Künstler

Junge Künstler

Laut Stephen Meredith, GM des Steigenberger Hotels Business Bay, ist dies das zweite Jahr, in dem das Hotel die Kühlschränke aufstellt.
“Letztes Jahr war es eine kleine Herausforderung, Leute für die Idee zu begeistern, aber jetzt haben einige namhafte Getränkeunternehmen großzügige Mengen an Getränken zugesagt, einige Getränkefirmen haben auch mehrere Obstjoghurt-Snacks gespendet und mit unserem attraktiven Kühlschrankdesign können wir mehr individuelle und Corporate Sponsoren ansprechen”, sagte Meredith.
Er fügte hinzu, dass die zwei Kühlschränke mindestens 1.000 Flaschen Wasser, Hunderte von Kuchenstückchen und Brot aus dem Brothaus sowie mehrere Kilo Obst und Gemüse aufnehmen können. “Ich fordere auch unsere benachbarten Hotels auf, sich an einer ähnlichen Initiative zu beteiligen und wir ermutigen alle unsere Mitarbeiter und Gäste, die Kühlschränke mit gesunden Lebensmitteln und Getränken aufzufüllen”, fügte er hinzu.
Die Sharing-Fridges-Challenge steht allen offen, die nach einer Möglichkeit suchen, den Menschen in der Community zu helfen.