EverStyle

Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

 

Kinderzahnärztin aus Leidenschaft

Seit Mitte Dezember arbeitet im neu eröffneten Sky Clinic Dental Center JLT von Dr. Max Riewer eine ganz spezielle Ärztin – eine ausgebildete Kinderzahnärztin.

 

Dr. Nazanin

Dr. Nazanin

 

Dr. Nazanin Hashemi  ist im Iran geboren und aufgewachsen und absolvierte dort auch ihr Studium der Zahnmedizin. Anschließend war sie einige Zeit als Zahnärztin tätig, fühlte sich aber bereits während dieser Zeit sehr stark zu kleinen Patienten hingezogen. Sodann arbeitete sie 3 Jahre ausschließlich mit Kindern und machte eine Zusatzausbildung als Kinderzahnärztin. Auch belegte sie diverse Kurse und Trainings auf diesem Gebiet  in Vancouver/Kanada.

Die Ausbildung zur Kinderzahnärztin enthält viel Kinderpsychologie, denn gerade bei Kindern ist die Angst vor dem Zahnarzt oft sehr groß. In vielen Fällen kommt dies daher, dass sie schon sehr früh eine schlechte Erfahrung gemacht haben oder auch daher, dass die Eltern selbst große Angst haben und dies auf die Kinder übertragen. Außerdem passiert beim Zahnarzt für das kleine Kind  oft etwas, was es nicht kennt, meistens auch nicht versteht und so baut es Ängste auf.

Deshalb ist nach Meinung von Dr. Nazanin der erste Zahnarztbesuch der wichtigste überhaupt.

Dieser 1. Besuch sollte dann erfolgen, wenn die ersten Zähne herausschauen oder sonst spätestens mit einem Jahr. Der Grund dafür ist, dass von Anfang an eine gute Beziehung zwischen Kinderzahnarzt und Kind aufgebaut werden soll und dass dem Kind beim ersten Besuch zu einer positiven Erfahrung verholfen wird.  Natürlich werden auch die Eltern mit einbezogen und aufgeklärt über richtiges Zähneputzen, Gesundheit des Mundes und Vorsorge vor Zahnkrankheiten u.a. auch durch gesunde Ernährung und natürlich Zahnhygiene

Wenn sich Eltern mit ihrem Kind im Sky Clinic Dental Center JLT anmelden, schickt Dr. Nazanin jeder Mutter oder jedem Vater eine persönliche Email, um sie aufzuklären, wie sie ihr Kind auf den Zahnarztbesuch vorbereiten könnten. In der Email an die Eltern steht all das geschrieben, was die Familie von diesem ersten Zahnarztbesuch zu erwarten hat:  Aufbau der Verbindung zum Zahnarzt, positive Erfahrung und absolut nichts Negatives wie z.B. Schmerz oder Spritze.

Die Eltern sollen das Kind vorher nicht „überfrachten“ und es nicht auf etwas „Schmerzhaftes“ vorbereiten, sondern auf etwas ganz Normales. Sie sollen dem Kind auch keine Belohnung versprechen, wenn es brav war und auf keinen Fall über Spritzen und Einstiche sprechen. Denn alles was passiert wird vom Kinderzahnarzt in altersgerechten Worten erklärt und es werden keine Worte gebraucht, die das Kind erschrecken.

 

Kinderwartezimmer

Kinderwartezimmer

 

Beim ersten Besuch wird dem Kind mit seinen Eltern alles gezeigt und die Tour beginnt im Kinderwartezimmer mit allen wunderbaren Spielsachen, anschließend werden einige andere Räume gezeigt und das Kind bekommt etwas zu trinken.

 

Team im Kinderbehandlungsraum

Team im Kinderbehandlungsraum

 

Danach geht man in den liebevoll ausgestatteten Behandlungsraum und jedes einzelne Instrument wird kindgerecht vorgestellt. So haben alle Dinge kinderfreundliche Namen wie z.B. der Sauger „Mr. Thirsty“ oder auch „Watergun“, „Windgun“ und vieles mehr. Auch wird dem Kind vermittelt,  dass alle diese Geräte seine Freunde sind, die es gegen die „Sugar Bugs“ – die bösen Bakterien unterstützen.

 

Ausstattung

Ausstattung

 

Die Behandlung beginnt damit, dass das Kind auf dem „Aeroplane“ Platz nimmt, der sich rauf und runter bewegt. Sodann wird das Kind von einer Helferin gebeten, den Mund zu öffnen und es werden ganz sanft die Zähne geputzt und dabei alles haarklein erklärt. Zum Schluss wird noch eine Paste zur Zahnhärtung  aufgetragen und das Kind gewinnt einen Preis und ein Goodie Bag. Während die Kinder auf dem Stuhl sitzen können sie auch zuerst einmal mit den Instrumenten spielen und/oder einen Cartoon oder Film anschauen.

 

Film über dem Stuhl

Film über dem Stuhl

 

Beim ersten Besuch passiert  dann nichts mehr und vor allem werden dem Kind garantiert keine Schmerzen zugefügt, denn nur so nimmt es eine positive Erfahrung mit nach Hause und erinnert sich an Spiele, lustige Geräte mit tollen Namen und den „Preis“, den es gewonnen hat.  Anschließend an die Behandlung wird noch ein Gespräch mit den Eltern geführt, es wird ihnen das richtige Zähneputzen gezeigt und es wird über „Snacking“ und den Verbrauch von Zucker gesprochen.

Nach diesem ersten spielerischen Besuch wird bei Bedarf ein 2. Besuch vereinbart, bei dem dann ebenso sanft und kindgerecht eine vielleicht notwendige Behandlung durchgeführt wird.

Ansonsten wird der nächste Zahnarztbesuch in 6 Monaten vereinbart.

Kommt ein Kind zum ersten Mal in die Praxis und hat Schmerzen oder eine dicke Backe, so versucht Dr. Nazanin natürlich bei diesem ersten Besuch alles, um ihm Erleichterung zu schaffen und ihm zu helfen, so dass auch in diesem Fall die oder der Kleine eine positive Erfahrung  mit dem Besuch im Sky Clinic Dental Center JLT verbindet.

Dr. Nazanin behandelt  Kinder von 0 bis 16 Jahren.  Bei älteren Kindern, die z. B. eine Zahnregulierung brauchen, arbeitet sie ganz eng mit dem Kieferorthopäden zusammen oder gibt die weitere Behandlung an diesen ab.

Nun fallen Ihnen als Eltern sicher viele Fragen ein, die sie gerne stellen würden wie z.B.

-          Was soll ich verwenden um die Zähne meines Kleinkindes zu putzen?

-          Wie kann ich Karies bei meinem Kind vorbeugen?

-          Was soll ich tun, wenn mein Kind Zahnschmerzen hat?

-          Wie kann ich die Zähne meines Kindes beim Sport schützen? u.v.m.

Wenden Sie sich mit Ihren Fragen an Dr. Nazanin, sie wird Ihnen gerne antworten, damit die Zahngesundheit Ihres Kindes erhalten bleibt.

Sie erreichen Dr. Nazanin unter 04-355 8808 oder unter info@dubaiskyclinic.com.

 

Klinikpanorama

Klinikpanorama

 

Nachdem ich diese hochmoderne Klinik im 27. Stock des Swiss Towers in JLT wieder verlassen hatte, dachte ich über meine ersten leidvollen Zahnarzterfahrungen nach und war richtig beeindruckt, wie sich die Behandlung von Kindern im Laufe der Zeit zum Positiven verändert hat.

Wenn man dieser Kinderzahnärztin gegenüber sitzt und spürt mit wieviel Begeisterung und Liebe zu ihren kleinen Patienten sie bei der Sache ist und wieviel Herzblut sie in ihren Beruf investiert, dann kann man nur sagen: Ich will nochmal Kind sein und diese neue Zahnarzterfahrung erleben!