Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

Neue Attraktion auf der Hauptattraktion

Ab Oktober wird es eine neue Attraktion auf dem beliebtesten Anziehungspunkt in Ras Al Khaimah – dem Jebel Al Jais – geben.

 

Jebel Al Jais

Jebel Al Jais

 

Hier wird dann ein Observation Deck eröffnet um das Interesse aller Abenteurer anzustacheln und um allen Gästen umwerfende Ausblicke von der „höchsten Spitze des Zelts“ zu bescheren.

 

Jebel Al Jais Observation Deck

Jebel Al Jais Observation Deck

 

Ras Al Khaimah, das am schnellsten wachsende Tourismusziel in der gesamten Region, erhöht den Einsatz beim Streben zur Hauptstadt des Erlebnis-Tourismus im Mittleren Osten zu werden mit einer neuen Aussichtsplattform in der Nähe des Gipfels vom Jebel Al Jais, dem mit 1934 m höchsten Berg der VAE.

Das  von der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA) entwickelte Projekt wird eine Reihe von Aussichtsplattformen bieten, um die überwältigenden Ausblicke sowie die Vogelwelt ebenso wie die Flora und Fauna  der Al Hajar Berge zu erleben, die die Grenze zum Oman bilden. Damit wird von der Authority die Tourismus-Industrie des Emirats nochmals angekurbelt.

Neben mehreren Aussichtsplattformen dient das Jebel Al Jais Observation Deck als Basislager für Wanderer und Biker, die sich an der schroffen Bergkette beweisen möchten. Die Anlage, die auch eine Mehrzweck-Arena, Picknick-Bereiche, zahlreiche Wanderwege und eine Zone für Food Trucks enthält, wird für die Öffentlichkeit im Oktober eröffnet werden.

Haitham Mattar, der CEO der RAKTDA sagte dazu: “Die Anziehungskraft  wird über die Aktivitäten hinausgehen. Das Deck lässt die Besucher herrliche Meer- und Bergblicke genießen und man kann traumhafte Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge erleben, die jeden Tag und Abend tanzende Licht- und Schattenfiguren über dieser majestätischen Landschaft  hervorrufen. Das Jebel Al Jais Observation Deck wird auch eine vielseitig verwendbare Veranstaltungsarena beinhalten und einen permanenten Bereich für Food-Trucks, die die lokalen und internationalen Gästen versorgen, die die frische Bergluft bei Temperaturen genießen, die traditionell um 10 Grad niedriger als im Durchschnitt der VAE.

 

Observation Deck

Observation Deck

Das Deck, das von Sonnenenergie beleuchtet wird, wurde von Naga entworfen und wird im Auftrag von RAKTDA von Botanical etwa 1.300 Meter über dem Meeresspiegel gebaut. Bei den Bodenarbeiten, die bereits im Gange sind, machte Mattar deutlich, dass die langfristige Nachhaltigkeit bei dem Projekt eine Schlüsselrolle bei der Gestaltung und Funktionalität gespielt hat.

“Nachdem RAKTDA als Sponsor des Internationalen Jahres der UNWTO für nachhaltigen Tourismus unterschrieben hat, ist  die Nachhaltigkeit ein wichtiger Bestandteil des gesamten Tourismus-Angebots in Ras Al Khaimah,“ erklärte Mattar. “Zusätzlich zur Solar-Beleuchtung als naheliegende Lösung für die Beleuchtung der Anlage, haben wir sehr hart daran gearbeitet, natürliche, lokal produzierte Materialien bei der Baustelle zu verwenden, denn wir wollen, dass das Jebel Al Jais Observation Deck sich so nahtlos wie möglich in die Bergfassade integriert.”

Als Teil der touristischen Vision 2019 von Ras al Khaimah, die bis Ende nächsten Jahres eine Million Besucher anziehen soll, investiert RAKTDA in eine Reihe von Abenteuer- und Wellness-Produkten, die dem außergewöhnlichen Spektrum an natürlichen Werten des Emirats zum Durchbruch verhelfen, mit Hauptfokus auf den Jebel Al Jais und seine Umgebung.

 

Via Ferrata

Via Ferrata

“Seit einiger Zeit ist das Emirat bei eingefleischten Wanderern beliebt, die von den felsigen Wegen angezogen wurden, die um alte Dörfer in den Bergen herumführen. Diese Wege werden auch zunehmend von unabhängigen Organisatoren von Gruppenreisen benutzt “, erklärte Mattar. “Der Jebel Al Jais hat auch Autofahrer angezogen, die die neu ausgebaute Straße fahren wollen, die sich auf den Gipfel des Berges schlängelt.

Wir hatten auch im vergangenen Jahr einen enormen Erfolg mit der einzigen kommerziellen Via Ferrata in der Golfregion, seit sie 2016 eröffnet wurde. Das Jebel Al Jais Observation Deck baut auch das wachsende Outdoor-Produktportfolio des Emirats aus und verstärkt den Abenteuertourismus.“

 

Blick vom Jebel Al Jais

Blick vom Jebel Al Jais

Die Jebel Al Jais Via Ferrata (Klettersteig) erlebt viele Enthusiasten beim Klettern, Trecken und an der Zipline – fast 400 Meter über dem Meeresspiegel und sie liegt bereits auf Platz 2 von allen Attraktionen des Emirats, gleich nach dem Jebel Al Jais, der die größte Anziehungskraft hat.