Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

 

Professor Zimmermann – Regenerative Therapien mit Stammzellen

Prof. Dr. med. Gerald Zimmermann kommt seit vielen Jahren regelmäßig als Visiting Doctor ins German Medical Center DHCC. Das seit 14 Jahren bestehende Center ist eine hervorragende Gesundheitseinrichtung mit einer Vielzahl von Ärzten, gut ausgebildeten Mitarbeitern und sehr guter technischer Ausstattung.

Professor Dr. Gerald Zimmermann

Professor Dr. Gerald Zimmermann

Professor Dr. Zimmermann ist Spezialist für orthopädische Chirurgie und Chefarzt der Unfallchirurgie und Sporttraumatologie des Theresien Krankenhauses in Mannheim.
Ein Schwerpunkt von Prof. Zimmermann und seinem Team liegt beim prothetischen Ersatz von Hüft- und Kniegelenk, er bietet jedoch mit modernsten Operationsmethoden auch Alternativen zum Gelenkersatz an und verfügt zudem über eine herausragende Expertise im breiten Spektrum der regenerativen Therapie muskulo-skeletaler Erkrankungen.
Prof. Zimmermann ist nicht nur einer der führenden Spezialisten der Orthopädie und Unfallchirurgie, sondern er ist auch durch seine Forschungen zu Wachstumsfaktoren und ihre klinische Anwendung international sehr bekannt.

Professor Zimmermann

Professor Zimmermann

Als langjähriger Leiter der Abteilung Unfallchirurgie und Sport-Traumalogie im TKH Mannheim vereint der Gründer und Inhaber der Praxis „Muskuloskelettale Zelltherapie“ einen großen Erfahrungsschatz und eine hohe Expertise zum aktuellen Forschungstand im Bereich der adulten Stammzellentherapie.
Prof. Zimmermann hat auch die Zulassung des Regierungspräsidiums um Fettstammzellen bei Kniearthrose anzuwenden.
Das Streben von Professor Zimmermann ist es durch eine ausführliche Diagnostik, das Wissen um den aktuellen Forschungsstand und durch eine individuell angepasste Therapie für jeden Patienten die ultimative Therapie anzubieten.
Einer der bedeutendsten Schwerpunkte in der regenerativen Medizin von Prof. Zimmermann ist die adulte Stammzelltherapie. Der Spezialist verdeutlicht besonders die Relevanz dieser innovativen Therapie, denn diese kann sowohl präventiv, als auch kurativ und supportiv in der Heilungsphase eingesetzt werden. Der Erfolg der Stammzelltherapie wurde schon durch kontrollierte Studien nachgewiesen und wird durch weitere experimentelle Studien vertieft.
Dabei steht die Wiederherstellung von Organ- und Gewebestrukturen durch die Verwendung von Wachstumsfaktoren, Zelltherapie und Blutbestandteilen im Vordergrund.
Auch setzt man hierbei auf Regeneration statt auf Reparatur.
Muskuloskelettale Erkrankungen stellen die weltweit häufigste Ursache chronischer Schmerzen dar. So hat auch das Forschungsinteresse in diesem Bereich über die letzten Jahre hinweg stark zugenommen. Die zum einen Teil evidenzbasierten-, zum anderen Teil noch experimentellen Lösungsansätze beschäftigen sich mit dem Substanz- oder Funktionsverlust des Stütz- und Bewegungsapparates.
Im Rahmen des „Tissue Engineering“, der Züchtung von Gewebe für eine spätere Implantation, wird von einem Zusammenspiel von einem Trägermaterial, von Wachstumsfaktoren und Stammzellen gesprochen. Auch die alleinige Anwendung von stammzellhaltigen Zellsuspensionen oder aufgereinigten Stammzellen wird experimentell untersucht. Diese sollen dem Körper bei der Regeneration verschiedenen Gewebes helfen. Anwendung findet dies zum Beispiel bei der Osteoporose, bei Knochendefekten, Sehnenrupturen und Knorpelschäden.
Auch durch Knorpelzelltransplantation und Mesenchymale Stammzellen werden gute Erfolge erreicht. Knorpelschäden können durch Arthrose oder durch traumatische Läsionen entstehen. Ein Lösungsansatz der Stammzelltherapie wäre die Transplantation ex vivo expandierter Knorpelzellen (Chondrozyten) in die Knorpeldefekte eines Kniegelenkes, die dort dann zu einem faserigen Knorpel differenzieren.
Des Weiteren besteht die Möglichkeit der Verwendung von mesenchymalen Stammzellen (MSC). Diese sind Stammzellen des Bindegewebes, die sich zu Muskel-, Knochen- und Knorpelzellen differenzieren können. Sie befinden sich hauptsächlich im Knochenmark und benötigen für die Differenzierung verschiedene Wachstumsfaktoren.
Genau dieses Zusammenspiel von Wachstumsfaktoren und Stammzellen ist der Schwerpunkt von Prof. Zimmermann. Dies verspricht eine ganze Bandbreite an Therapiemöglichkeiten, die es innovativ zu nutzen gilt und die individuell auf den Patienten abgestimmt werden.

Keine Gelenkschmerzen mehr

Keine Gelenkschmerzen mehr

Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, machen Sie einen Termin mit Professor Dr. Gerald Zimmermann im German Medical Center DHCC aus.
Seine Besuchstermine in Dubai können Sie unter TERMINE finden.
Für weitere Fragen oder Terminvereinbarungen kontaktieren Sie bitte das German Medical Center DHCC unter 04 – 432 29 89 oder per Mail unter info@gmcdhcc.com.
Besuchen Sie auch die Webseite unter www.gmcdhcc.com.