Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

Ras Al Khaimah – Vielfältige Chancen für Gründer

Viele Expatriats zieht es zum Leben und Arbeiten nach Ras Al Khaimah. Das Emirat bietet endlose Sandstrände, riesige terracottafarbene Wüstenlandschaften, beeindruckende Bergketten und eine große deutschsprachige Gemeinschaft sowie vielfältige Möglichkeiten für Investoren, Unternehmer und Gründer.

 

Ras Al Khaimah bedeutet wörtlich übersetzt „Zeltspitze“ und ist das nördlichste der sieben Emirate der VAE, etwa eine Autostunde von Dubai entfernt. RAK verfügt über eine gut ausgebaute Infrastruktur, einen internationalen Flughafen, 5 Häfen und 3 Freihandelszonen. Das Emirat stellt keine nennenswerten Ölvorkommen bereit, sondern konzentriert sich auf die Entwicklung von Industrie, Handel, Dienstleistungen, Immobilien und Tourismus.

 

 

Hervorragende Chancen im Bereich Tourismus

 

Der Tourismus in Ras Al Khaimah bietet zahlreiche Chancen für Investoren, Unternehmer und Gründer. Ras Al Khaimah wird als Reiseziel immer populärer. Im vergangenen Jahr haben mehr als 820.000 Touristen Ras Al Khaimah besucht, ein Anstieg von 10,9 % im Vergleich zum Vorjahr. Die Mehrzahl der Reisenden (ca. 20 %) kommt aus Deutschland. Ein Grund hierfür sind die verschiedenen Reiseangebote von TUI, Dertour und FTI in die zahlreichen 5-Sterne Hotels nach Ras Al Khaimah mit Direktflügen von Berlin, Dresden, Leipzig, Hannover, Frankfurt, Stuttgart und München.

 

Derzeit bietet Ras Al Khaimah über 40 Hotels mit mehr als 5.000 Zimmern. Mehr als 20 neue Hotels sind geplant und befinden sich teilweise kurz vor der Fertigstellung. Bis Ende diesen Jahres sollen weitere 500 Zimmer fertiggestellt werden. Im Jahr 2018 werden mehr als 1 Million Besucher in Ras Al Khaimah erwartet. Der Tourismus in Ras Al Khaimah wächst und bietet hervorragende Möglichkeiten für alle Investoren, Unternehmer und Gründer.

 

Zahlreiche Möglichkeiten im Bereich Immobilien

 

Pacific Apartments auf Al Marjan Island und Bermuda Villas in Mina Al Arab sind die aktuellen Real Estate Projekte in Ras Al Khaimah und bieten luxuriöses Wohnen direkt am Meer sowie hervorragende Investitionsmöglichkeiten. Bei Investoren und Expats sind abgeschlossene Wohngebiete wie Mina Al Arab, Bab Al Bahr und Al Hamra besonders beliebt. In diesen so genannten Freehold Areas können Wohnungen und Villen unterschiedlichster Größe nicht nur angemietet, sondern auch gekauft werden. Oft verfügen die Objekte über traumhaften Meerblick, einen direkten Strandzugang, Swimming Pools, Kinderspielplätze, Fitness Studios, Supermärkte etc.

 

 

Al Hamra Village

Al Hamra Village

 

 

Die Miete ist einer der größten Kostenfaktoren in den VAE. Viele Expats geben zwischen 30 % und 50 % ihres Gehalts für Miete aus. Zwar sind die Mietpreise in Ras Al Khaimah günstiger als in Dubai, jedoch mitunter deutlich höher als beispielsweise in Deutschland.

 

Wohnungen und Villen können möbliert und unmöbliert angemietet werden. Die Mietdauer beträgt in der Regel ein Jahr und kann anschließend verlängert werden. Möblierte Studios in beliebten Wohngegenden wie Al Hamra, Bab Al Bahr und Mina Al Arab starten bei etwa 25.000 AED Miete im Jahr. Für 2-Bedroom-Wohnungen muss der Interessent mit einer Jahresmiete von ca. 60.000 AED rechnen. Größere Villen können ab etwa 100.000 AED im Jahr angemietet werden.

 

 

Villen in RAK

Villen in RAK

 

 

Der Immobilienmarkt in Ras Al Khaimah wächst stetig und auch der Bedarf an bezahlbaren und luxuriösen Wohnungen steigt. Somit bietet auch der Immobilienmarkt interessante Chancen für Investoren, Unternehmer und Gründer.

 

 

Effiziente Unternehmensgründung in Ras Al Khaimah

 

Nicht nur die Anzahl der Touristen und Immobilienprojekte in Ras Al Khaimah steigt, auch für den Export und die Erschließung neuer Märkte wird Ras Al Khaimah bei Investoren, Unternehmern und Gründern immer beliebter. Die verschiedenen Freihandelszonen in Ras Al Khaimah bieten hervorragende Möglichkeiten für eine schnelle und kostengünstige Unternehmensgründung.

 

Die Freihandelszone Ras Al Khaimah Maritime City ist weniger berühmt, gewährleistet jedoch eine direkte Hafenanbindung sowie eine Vielzahl von Möglichkeiten für Industrien, internationalen Handel und Schifffahrt.

 

Die beiden bekannten Freihandelszonen, Ras Al Khaimah Free Trade Zone (RAK FTZ, gegründet in 2000) und RAK Investment Authority (RAKIA, gegründet in 2005), bieten seit vielen Jahren ein vielfältiges Angebot an Aktivitäten, Lizenzen, Büroräumen, Lagereinrichtungen und Industrieflächen für Gesellschaftsgründungen in Ras Al Khaimah. Diese beiden Freihandelszonen in Ras Al Khaimah wurden vor kurzem unter der Schirmherrschaft der Ras Al Khaimah Economic Zone (RAKEZ) vereinigt. Die neue Behörde beaufsichtigt und vereint die beiden Free Zones und ist damit Registrierungsbehörde von mehr als 13.000 Free Zone Companies in Ras Al Khaimah.

 

Am 1. Juni 2017 wurden neue Regularien implementiert sowie die Leistungen und Preise der beiden Free Zones angepasst. Während sich für bereits bestehende Free Zone Companies derzeit nichts ändern soll, erhalten neu gegründete Unternehmen eine Lizenz  - ausgestellt von RAKEZ.

 

Die Gesellschaftsgründung mit RAKEZ ist schnell und kostengünstig. Der neue Katalog von Aktivitäten modifiziert und erweitert die bisher erlaubten Tätigkeitsbereiche. Zudem wurden die Gebühren angepasst. Während Flexi Desk Pakete vorher einheitlich geregelt waren, sind diese nun von der speziellen Aktivität der Gesellschaft, der Gesellschafterstruktur und der Anzahl der benötigten Visa abhängig. Die Preise differenzieren im Einzelfall stark, sind jedoch weiterhin wettbewerbsfähig und teilweise günstiger als bei anderen Free Zones. Die Gebühren für eine Gesellschaftsgründung im Bereich Handel mit einem Gesellschafter und einem Flexi Desk ohne Visa betragen beispielsweise ca. 15.000 AED.

 

Bei weiteren Fragen zu den vielfältigen Chancen für Investoren und Unternehmer sowie zu den verschiedenen Möglichkeiten für Gesellschaftsgründungen in Ras Al Khaimah steht Ihnen das MEO-Kompetenzteam gerne zu Verfügung. Das Expertenteam bietet nicht nur eine umfassende Gründungsberatung, sondern unterstützt Sie tatkräftig bei der praktischen Durchführung der Gründung, der Erstellung und Übermittlung sämtlicher notwendigen Dokumente, bei Behördenterminen vor Ort sowie bei der Beantragung von Visa und der Eröffnung eines Bankkontos.

 

 

MEO Business Center

 

Das MEO Business Center ist ein Business Incubator in Ras Al Khaimah zur aktiven Unterstützung von heranwachsenden Unternehmen. Getreu dem Motto “We don’t search for opportunities. We create them.” generiert das deutschsprachige Kompetenzteam innovative Lösungen, begleitet und unterstützt Kunden ganz nach ihren individuellen Bedürfnissen und sorgt dafür, dass junge Unternehmen unter optimalen Rahmenbedingungen erfolgreich heranwachsen können.

 

 

Jana Krok

Jana Krok

 

 

Für individuelle Rückfragen und kreative Lösungsstrategien für Ihr Unternehmen steht Ihnen Jana Krok gerne zur Verfügung. Sie ist Ansprechpartnerin für rechtliche und betriebswirtschaftliche Fragestellungen, praxisorientierte Lösungsstrategien und deren praktische Umsetzung.

 

MEO Business Center FZ-LLC

In Kooperation mit MEO FZ-LLC

Middle East Opportunities

 

Jana Krok, LL.M.

E-Mail: jana.k@businesscenter.me

Tel. +971 56 389 9260

Homepage: www.businesscenter.me

Facebook: www.facebook.com/MEOBusinessCenter/