EverStyle

Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

 

Schweizer Treffen mit dem Béjart Ballett

Das weltberühmte Béjart Ballett  gastierte am 21. und  22. Oktober in der Oper von Dubai.

Am Abend des 21. Oktober ließ Maurice Béjart das Ballett vom Leben des Queen-Frontmanns Freddie Mercury erzählen. Die Kostüme dafür wurden von Gianni Versace entworfen und die Musik kommt sowohl aus Queen-Songs als auch aus Werken von Mozart.

Am Nachmittag des 22.Oktober brachte das Ensemble die faszinierende Choreographie von Maurice Béjart mit den Klassikern Piaf, Wien Wien, Im Chambre Séparée, Impromptu und dem Meisterwerk Bolero den Gästen in Dubai näher.

Aus diesem Anlass haben die Botschaft der Schweiz aus Abu Dhabi und das Schweizer Generalkonsulat aus Dubai viele Schweizer Gäste und Freunde der Schweiz zu einem Empfang in die Residenz des Schweizer Generalkonsuls eingeladen.

Das Béjart Ballett kommt aus Lausanne und wurde 1987 von Maurice Béjart ursprünglich in Brüssel gegründet, der inzwischen verstorben ist. Der aktuelle  künstlerische Leiter ist Gil Roman. Maurice Béjart hat es verstanden mit seinen bildreichen und spektakulären Aufführungen dem Ballett ein neues Publikum zu erschließen. Bei ihm spielen auch die männlichen Tänzer eine bedeutende Rolle und sind nicht mehr nur  diejenigen, die die Ballerinen heben.

Die Heimat des Balletts ist die Lausanner Oper, aber das Ensemble bereist dauernd andere Länder und zieht überall ein vielfältiges Publikum in seinen Bann.

Seit fast 30 Jahren trägt das Béjart Ballett Lausanne die Choreografien von Maurice Béjart in die ganze Welt mit über 40 Tänzerinnen und Tänzern aus 22 unterschiedlichen Nationen. Sie verkörpern in Vollendung den Stil des Gründers und ernten in den großen Opernhäusern der Welt viel Beifall.

John Neumeier,  der berühmte amerikanische Tänzer, Choreograf und Ballettdirektor in Hamburg sagte über ihn: „Béjart war unendlich wichtig für die Neudefinition des klassischen Tanzes. Er hat ein ganz neues Publikum für den klassischen Tanz gewonnen, weil er ihn in eine revolutionäre Richtung geführt hat, ohne die klassischen Wurzeln zu zerstören.“

 

Heike und Chris Watts

Heike und Chris Watts

 

Nach der Begrüßung der Gäste durch die Hausherren Heike und Chris Watts am Eingang der Residenz in Dubai wurden die Gäste in den schönen Garten auf eine mit rotem Teppich belegte Bühne gebeten, vor der ein riesiger Screen aufgebaut war.

 

Begrüßung

Begrüßung

 

Nachdem alle incl. der Künstler versammelt waren begrüßte Generalkonsul Chris Watts mit einer kurzen Rede seine Gäste, in der er auf die völkerverbindende Wirkung der Kunst hinwies und erklärte, dass er heute nicht über Geschäfte sprechen wird.

 

Vincent Pasquier

Vincent Pasquier

 

Da die Schweizer Botschafterin Maya Tissafi leider verhindert war übernahm es der stellvertretende Head of Mission Vincent Pasquier die Gäste auch im Namen der Botschaft in Abu Dhabi zu begrüßen.

 

Jean Ellgass

Jean Ellgass

 

Der dritte Redner war abschließend der Executive Direktor des Balletts Jean Ellgass, der alle auf Französisch begrüßte und einen kurzen Abriss über die künstlerische Arbeit des Balletts  unter dem derzeitigen künstlerischen Leiter Gil Roman gab.

 

Ballett

Ballett

 

Sodann wurde auf dem großen Screen ein Zusammenschnitt über einige Werke gezeigt – beendet mit der eigenwilligen Interpretation des Bolero. Ein absolutes Highlight! Alle Anwesenden waren total begeistert und die Künstler ernteten viel Beifall.

 

Gruppenbild

Gruppenbild

 

Danach wurde das Buffet eröffnet, die Gäste führten interessante Gespräche und es wurden viele Fotos zusammen mit dem Ballett-Ensemble geschossen.

 

Gäste

Gäste

 

Es war ein stimmungsvoller Abend mit vielen netten, interessanten Menschen in einem wunderschönen Ambiente mit warmer Schweizer Gastlichkeit!

 

Bildergalerie

Bildergalerie