EverStyle

Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

Fußball WM 2018

Steigende Besucherzahlen in RAK

Die Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA) ist im Emirat Ras Al Khaimah stolz darauf, im Jahr 2017 eine Steigerung der Besucherzahlen von 19 Prozent auf 975.823  verzeichnen zu können.

Mit fast 50 Prozent der gesamten Besucher bleiben die VAE der wichtigste Quellmarkt. Deutschland führt international mit 87.688 Gästen (2016: 90.388). Aus der Schweiz kamen 5.847 Gäste nach RAK (plus 1,04 Prozent), aus Österreich waren es 5.395 Besucher (5.536 im Jahr 2016).

Die Belegungsrate in den Hotels des Emirats stieg auf 73,6 Prozent (plus 3,5 Prozent). Die Aufenthaltsdauer verlängerte sich auf durchschnittlich 3,41 Tage. Dies entspricht einer Zunahme von 2,7 Prozent.

Al Hamra

Al Hamra

Um den wachsenden Besucherzahlen gerecht zu werden, wird das Hotelangebot in Ras al Khaimah von im Moment 5.400 Zimmer bis Ende 2020 auf 10.000 erweitert. Mit der Unterzeichnung einer MoU mit Airbnb will die RAKTDA die Palette der Unterkünfte weiter ausweiten.

Strand

Strand

Haitham Mattar, CEO der RAKTDA, erklärte: “Ich bin sehr stolz auf das, was wir 2017 erreicht haben. Mit dem Besucheranstieg von 19 Prozent sind wir gleichzeitig optimistisch, dass wir unser Ziel von einer Million Gästen bis Ende 2018 realisieren können. Für die weitere Umsetzung unserer Pläne sind zusätzliche qualitativ hochwertige Unterkünfte entscheidend. Wir arbeiten eng mit der Hotel-Branche zusammen, um das Engagement weiterer Marken in Ras Al Khaimah zu unterstützen. Zudem sollen spezielle Übernachtungskonzepte neue Besuchergruppen neben den traditionellen Badeurlaubern ansprechen wie z.B. Aktiv-Urlauber, kulturelle Entdecker und Wellness-Begeisterte und so ein nachhaltiges Wachstum fördern.

Küste

Küste

Besondere Bedeutung bei der Entwicklung hat der weitere Ausbau unseres Abenteuerangebots am Jebel Jais, dem höchsten Berg der VAE. Die dortige Via Ferrate (Klettersteig) zählt auf Trip Advisor zu den Top-Attraktionen der VAE. Tausende von Aktivurlaubern testeten sie bereits in den ersten Monaten nach ihrer Eröffnung im November 2016. Unser neuestes Aushängeschild ist die am 1. Februar 2018 eröffnete längste Zipline der Welt.

Zip-Line

Zip-Line

Eine Aussichtsplattform unweit des Gipfels wird auch weniger Sportliche begeistern. Weiterhin geplant sind ein luxuriöses Camp für Übernachtungen unter dem Sternenhimmel sowie markierte Wander- und Radwege.“

Wüstencamp

Wüstencamp

Auch im MICE-Bereich (Meetings Incentives Conventions Exhibitions ) wächst die Bedeutung des Emirats. Im Dezember 2017 war Ras Al Khaimah Gastgeber der 67. Jahrestagung des Deutschen Reiseverbandes (DRV) und im April 2018 tagt erstmals die Arabian Hotel Investment Conference (AHIC) im nördlichsten Emirat der VAE.

All das bedeutet eine sehr positive Prognose für das kleine Emirat im Norden mit seinem großen Erlebnis-Spektrum für Touristen.