Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

 

Steven Peter – Chef in der Wüste und am Beach

Ich traf Chef Steven in ganz entspannter Atmosphäre im Ritz-Carlton Al Hamra Beach auf der Terrasse vom Restaurant Shore House.

Terrasse vom Shore House

Terrasse vom Shore House

Steven Pieter aus Bad Kissingen in Franken ist Executive Chef im luxuriösen Ritz-Carlton Ras Al Khaimah Al Wadi Desert und im Ritz-Carlton Ras Al Khaimah Al Hamra Beach. Hier ist er verantwortlich für 9 Restaurants, für das In-Villa-Dining, das Destination-Dining sowie für diverse Bars.

Steven Peter

Steven Peter

Steven hat die Schule in seinem Geburtsort Bad Kissingen besucht und dort auch in einem angesehenen Hotel seine Ausbildung als Koch absolviert. Nach seiner Ausbildung arbeitete er in seinem Lehrbetrieb noch ein Jahr bevor er direkt nach Dubai kam. Er arbeitete dort im Madinat Jumeirah im Restaurant Magnolia, im spanischen Restaurant Al Hambra und im berühmten Fischrestaurant Pierchic, das innerhalb von 4 Jahren 4mal zum besten Fischrestaurant in den Emiraten gewählt wurde. Hier im Pierchic konnte Steven seine Kreativität am besten ausleben und so war er dort für 3 Jahre. In dieser Zeit ermöglichte ihm die Jumeirah Gruppe einen vierwöchigen Aufenthalt in London im 3-Sterne-Restaurant „The Fat Duck“, wo mit großer Kreativität gekocht wird und der viel lernte.
Nach seiner Zeit im Pierchic wechselte Steven als Chef de Cuisine in die Hauptküche vom Al Qasr Hotel und war dort mit einem großen Team von 75 Köchen verantwortlich für diverse Restaurants, den bekannten Brunch und das In-Villa-Dining.

Bei der Jumeirah Group lernte er Sebastian Nohse kennen, der fortan sein Mentor war und ihn nach 7einhalb Jahren Tätigkeit für Jumeirah als Executive Sous Chef ins JW Marriott Marquis holte, wo er mit einem Team von 300 Köchen für 14 Restaurants und Bars verantwortlich war. Er übernahm dort auch sehr bald die gesamte Banqueting Operation und managte große Events wie lokale Hochzeiten oder auch Dinner für die Chaine de Rotisseurs.

Auch übernahm er in dieser Zeit die Nationalmannschaft der VAE als Team Captain. Dort ist er seit 2015 für die Leistung der Mannschaft verantwortlich, die z.B. 2016 von der Olympiade der Köche mit über 20 Goldmedaillen nach Hause kam. Anfang des Jahres nahm das Team an der Singapore Team Challenge teil und kam auch von dort mit diversen Medaillen zurück. Vor kurzem fand der Word Cup der Köche in Luxemburg statt und die Mannschaft ist gerade mit 32 Goldmedaillen, 14 in Silber und 12 in Bronze im Gepäck in die VAE zurückgekommen.

Anfang 2018 trat er aus dem Schatten seines Mentors heraus und übernahm am 05.01 ein eigenes Hotel als Executive Chef – das Ritz Carlton in der Wüste und am Beach.

Im Wüstenresort

Im Wüstenresort

Am meisten Spaß macht ihm hier die Challenge, dass er einen Unterschied machen kann zu einem normalen Restaurant, was er durch seine große Kreativität unter anderem im Farmhouse in der Wüste beweist. Im Farmhouse soll in Zukunft auch noch mehr Wert auf Interaktion gelegt werden.

Farmhouse

Farmhouse

So arbeitet Steven weiterhin an neuen Konzepten für das Farmhouse aber auch für das Shore House am Beach wie z.B. für den Barefoot Brunch, für Themen-Nächte und noch mehr – was er aber noch nicht verrät.
Die Location in Ras Al Khaimah ist für ihn etwas ganz Besonderes, denn wo erlebt man sonst dass eine Gazelle vor dem Küchenfenster vorbei läuft, wenn man die Sauce rührt.
Sein privates Lieblingsgericht ist frischer Thunfisch mit Avocados – wenn es gesund sein soll, aber auch ein deftiges Gericht aus Franken wie Eintopf mit Mehlspatzen und Gurkensalat. Beruflich liegt seine Leidenschaft bei kreativen Meeresfrüchtegerichten – ganz einfach, aber genial.

Seine mittelfristige berufliche Lebensplanung ist es noch 2 bis 3 Jahre in den VAE zu bleiben und dann als Executive Chef weiter zu ziehen nach Asien, um dort die Position des F&B-Direktors zu erreichen. Sein weiteres Ziel ist es mit 45 General Manager zu sein.
Stevens Traumdestination ist Hongkong, weil es dort so viele Möglichkeiten gibt und man auch sehr leicht außerhalb der Hotellerie Menschen kennen lernt.

Sein privates Hobby ist Essen gehen und Autofahren – sogar in den VAE. Steven ist ein Frühstücksmensch und bedauert, dass dafür in RAK nicht so viel geboten wird.

Sein Wunsch für seine beiden Hotels ist es, dass die Restaurants auch von der lokalen Community noch mehr angenommen werden und die Gäste immer wieder kommen.

Chef Steven

Chef Steven

Seine heutige Message an die Community ist: Wenn jemand etwas Spezielles essen möchte, was man sonst in Ras Al Khaimah nicht bekommt soll er sich an das Culinary Team in einem der beiden Hotels wenden. Chef Steven wird sich dann persönlich darum kümmern, dass die Wünsche erfüllt werden nach dem Motto: „We love to create personalised experiences for our ladies and gentlemen and create Ritz-Carlton guests forever!“

Nachdem ich diesen jungen engagieren Mann erlebt habe, der mit Passion über seine Arbeit sprach bin ich mir ganz sicher, dass er seine Ziele auch erreicht!