Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

 

Vergrößerte Prostata – bin ich betroffen?

Gehen Sie auf die 50 zu und sind Sie ein Mann? 50 ist das neue 40 – also steuern Sie auf die besten Jahre zu…oder?

50 heißt aber leider auch, dass die ersten Alterungserscheinungen auftreten können, unabhängig davon wie fit und aktiv Sie sind oder sich fühlen.

Erst kommen die Haare in der Nase und den Ohren und dann ändert sich etwas beim Wasserlassen….

Kommt Ihnen das bekannt vor?

Das könnte ein Anzeichen für eine Vergrößerung der Prostata sein. Mehr als 50% aller Männer über fünfzig leiden früher oder später an Symptomen die auf eine Prostatavergrößerung hindeuten können. 20-30% aller Männer die das achtzigste Lebensjahr erreichen brauchen eine chirurgische Behandlung der Prostata.

Nun die gute Nachricht:
Prostatavergrößerung ist in den allermeisten Fällen eine durchaus gutartige Erkrankung. Die Vergrößerung und damit auch die Symptome nehmen mit dem Alter zu. Die Prostata ist hormonabhängig und die Wechseljahre, die – wie wir heute wissen – auch bei Männern stattfinden und die damit einhergehenden Hormonveränderungen fördern das Wachstum. Dies führt dann zu einer Verengung der Harnröhre in der Prostata. Die Blase muss einen höheren Druck ausüben um den Harn auszuscheiden.

Auf welche Anzeichen sollte ich achten?

Wir Urologen unterscheiden zwischen irritativen und Speichersymptomen.

Irritative Syptome entstehen weil die Blase “überarbeitet” ist da sie ständig mit einem höheren Druck gegen die Prostataverengung ankämpfen muss um eine effektive Blasenentleerung zu gewährleisten. So wie wir selber wenn wir überarbeitet sind, reagiert auch die Blase als Organ irritiert und funktioniert nicht mehr zu 100%.

Irritative Symptome sind:

- Häufiger Harndrang
- Nicht aufschiebbarer Harndrang
- Nächtlicher Harndrang

Speichersymptome sind solche die direkt durch die Behinderung des Blasenausflusses entstehen:

- Langes Warten auf der Toilette bevor das Wasserlassen startet
- Pressen beim Wasserlassen
- Das Gefühl einer unvollständigen Blasenentleerung
- Unterbrochener Urinstrahl
- Schwacher Urinstrahl

Wenn Sie eines oder mehrere dieser Anzeichen bemerkt haben dann wäre es an der Zeit einen Urologen für eine unverfängliche Beratung und Untersuchung aufzusuchen.

 

Dr. Noor Buchholz

Dr. Noor Buchholz

 

Dr. Noor N.-P. Buchholz arbeitet seit Oktober 2018 im German Heart Centre in Dubai und ist dort Leiter der Abteilung für Urologie – GH – Urology.

Das German Heart Centre befindet sich in Dubai Healthcare City gleich neben dem City Hospital im 2. Stock von Building 39. Das Zentrum ist jeweils geöffnet von Samstag bis Donnerstag von 9 Uhr 30 bis 18 Uhr.

Telefon: +971 4 362 47 97
Fax: +971 4 362 47 95
Email: info@german-heart-centre.com
In Notfällen rufen Sie bitte 050 396 1351 an!