Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

 

Die RAKTDA in Partnerschaft mit der ECTAA

Die RAKTDA hat eine Absichtserklärung mit dem Verband der europäischen Reiseveranstalter und Tour-Operator (ECTAA) unterzeichnet, um den europäischen Outbound-Tourismus nach Ras Al Khaimah zu bringen. Die Vereinbarung wurde am 11. April 2019 in Ras Al Khaimah von Haitham Mattar, CEO der RAKTDA und Michel de Blust, Generalsekretär der ECTAA, unterzeichnet.

Unterschrift des Vertrags

Unterschrift des Vertrags

Gemäß der Vereinbarung verpflichtet sich die ECTAA, Ras Al Khaimah als bevorzugtes Ziel unter den 70.000 Reisebüros und Reiseveranstaltern in ganz Europa zu promoten, wobei es die 64 km langen wunderschönen Strände, die historischen Festungen, die malerischen Berge, die Terrakottawüsten und einige der vielfältigsten und bezauberndsten Landschaften in der gesamten Region präsentiert – und das alles nur 45 Minuten vom internationalen Flughafen Dubai entfernt.

Jebel Jais

Jebel Jais

Das Preferred Destination Programm beinhaltet zwei halbjährliche Treffen. Die erste Veranstaltung wird in der ersten Juniwoche 2019 in Polen stattfinden und Haitham Mattar tritt dabei als einer der Hauptredner auf, während das zweite Treffen Mitte Dezember 2019 in Ras Al Khaimah abgehalten wird. Die europäischen Partner können dabei das Ziel entdecken und gleichzeitig das erstklassige Meeting-, Incentive- und Konferenz-Eventangebot von Ras Al Khaimah präsentiert bekommen.
Darüber hinaus wird die ECTAA zu einem unverzichtbaren Partner im Reise- und Tourismusförderungsprogramm außerhalb von Ras Al Khaimah werden, indem die Beziehungen zwischen europäischen Reisebüros und Reiseveranstaltern mit den lokalen Destinations- Management-Unternehmen, Reisebüros und anderen Partnern gefördert werden.

Haitham Mattar und Michel de Blust

Haitham Mattar und Michel de Blust

Haitham Mattar, CEO der RAKTDA, kommentierte die Partnerschaft mit folgenden Worten: „Wir haben im Jahr 2018 ein deutliches Wachstum in den europäischen Märkten gesehen, das im Vergleich zum Vorjahr zu einem zweistelligen Besucherwachstum beigetragen hat. Wenn wir unser Ziel von 1,5 Millionen Besuchern bis 2021 und 3 Millionen bis 2025 betrachten, ist es wichtig, dass wir diesen Schwung beibehalten. Daher sind wir bestrebt, strategische Beziehungen zu wichtigen Akteuren im Reise- und Tourismussektor aufzubauen, um uns in die Lage zu versetzen unvergleichliche Erlebnisse, die Ras Al Khaimah zu bieten hat zu präsentieren. Unsere unglaublichen Erfahrungen wie die längste Zipline der Welt haben dazu beigetragen, Ras Al Khaimah auf die Weltkarte zu setzen, aber wir müssen unserem Kernpublikum in diesem Teil der Welt die Vielfalt des Reiseziels weiterhin vor Augen führen. ”

Dhaya Fort

Dhaya Fort

Michel de Blust, Generalsekretär der ECTAA, sagte: „Ras Al Khaimah ist aufgrund seines ganzjährig sonnigen Wetters, seiner wunderschönen Strände, seiner reichen kulturellen Geschichte und seiner authentischen arabischen Erlebnisse ein beliebtes Touristenziel unter den Europäern. Wir sind zuversichtlich, dass diese Partnerschaft mit der RAKTDA die Vielfalt des Angebots des Emirats demonstrieren und die Besucherzahlen in diesem wunderschönen Emirat erhöhen wird.“