EverStyle

Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

 

Earth Hour am Strand

Die Earth Hour ist eine Klima- und Umweltschutzaktion die weltweit stattfindet. Dabei wird in den meisten Fällen die öffentliche Beleuchtung ganz oder teilweise ausgeschaltet, aber auch Hotels, Restaurants, Schulen und Behörden nehmen an dieser Aktion teil.

Sie wurde 2007 vom WWF in Australien ins Leben gerufen und findet seitdem jedes Jahr am 24. März von 20 Uhr 30 bis 21 Uhr 30 lokale Zeit statt. Das erklärte Ziel der Earth Hour ist es, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf den Klimaschutz zu lenken und auf die Energieverschwendung durch unnötige Lichtquellen hinzuweisen. Seit 2008 gibt es die Earth Hour auch in den VAE.

Heuer stand sie unter dem Motto: Earth Hour für einen lebendigen Planeten! So machten auch in diesem Jahr wieder Millionen Menschen rund um den Globus um 20 Uhr 30 Ortszeit für eine Stunde das Licht aus und setzten damit wieder ein Zeichen für den Klimaschutz und für die Umwelt, denn der Klimawandel ist eine der größten Bedrohungen für die Vielfalt der Lebewesen auf der Erde.

 

Waldorf Astoria

Waldorf Astoria

 

In Ras Al Khaimah hatte das Waldorf Astoria Hotel Gäste und Mitglieder der lokalen Community zu einer ganz besonderen Earth Hour eingeladen!

Am Strand des Hotels waren Sitzkissen und kleine Stühle aufgestellt und ein Strandabschnitt war nur mit Fackeln beleuchtet. Es gab Kahwa und Fruchtsäfte sowie lokale Datteln.

 

Getränke

Getränke

 

In der Mitte des Platzes war Feuerholz für ein Lagerfeuer aufgeschichtet. Ab 20 Uhr trafen dann die Gäste ein, nahmen im Rund Platz und das Lagerfeuer wurde entzündet, das sehr schnell in den Himmel loderte.

 

Lagerfeuer

Lagerfeuer

 

Pünktlich um 20 Uhr 30 wurde dann die Außenbeleuchtung des Hotels bis auf wenige Sicherheitslampen ausgeschaltet und eine Männertanzgruppe führte vor dem Lagerfeuer den für die VAE typischen Stocktanz auf – die Ayala.

 

Tanzgruppe

Tanzgruppe

 

Die tanzenden Männer vor dem lodernden Feuer gaben der Szene eine interessante Magie und nicht nur die Touristen waren fasziniert.

 

Tanz um das Feuer

Tanz um das Feuer

 

Danach trat der Recreation Manager Arnaud Laviolette in die Mitte der im Rund sitzenden Gäste und begann Geschichten über die VAE zu erzählen.

 

Storytelling

Storytelling

 

Die VAE wurden am 2. Dezember 1971 von HH Sheikh Zayed Bin Sultan Al Nayan gegründet, Ras Al Khaimah trat allerdings erst 1972 dieser Union bei. Ras Al Khaimah bedeutet übersetzt „Die Spitze des Zelts“ und hier leben insgesamt 11 verschiedene Stämme.

Weiter erzählte er über den arabischen Kaffee, dessen Bohnen ursprünglich aus Äthiopien kommen. Der arabische Kaffee enthält Kaffeebohnen, Rosenwasser, Kardamom, Zimt, Safran und Wasser und kommt in verschiedenen Varianten vor.

Der Grund dafür warum so wenig davon in die kleinen Gefäße eingegossen wird liegt darin, dass früher wenn die Beduinen durch die Wüste reisten, Wasser sehr schwer zu finden war und so dafür gesorgt wurde, dass jeder wenigstens einen kleinen Schluck Kaffee bekam.

Das Nationaltier der Vereinigten Arabischen Emirate ist die Arabische Oryx, sie kann 3 Monate ohne Wasser auskommen, da sie ihre Körpertemperatur regulieren kann.

Ein zweites Tier ist noch sehr bekannt – die arabische Gazelle oder Sandgazelle – auch als Dhabi bekannt, die vor allem  in Abu Dhabi vorkommt. Abu Dhabi bedeutet so übrigens „Vater der Gazelle“.

Dies und einiges mehr wurde von Arnaud am Lagerfeuer erzählt und an den Fragen der Gäste konnte man merken, wie interessant diese Geschichten über lokale Traditionen für Touristen und hier lebende Expats gleichermaßen sind. Man saß noch lange zusammen bis dann alle Lichter erloschen waren.

 

Feuer

Feuer

 

Es war ein toller komplett anderer Abend – ohne Glitzer und Glamour – aber mit vielen interessanten Informationen in einer natürlichen und romantischen Atmosphäre – im Sand sitzend mit den Füßen am Lagerfeuer.

Ich hoffe sehr, dass noch einige weitere Events dieser Art hier folgen werden!