Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

 

Gemeinschaftsinitiativen der RAKTDA im Ramadan

Die RAKTDA brachte die Stimmung des Ramadan mit einer Reihe von Gemeinschaftsinitiativen in die Community von Ras Al Khaimah und folgt so dem Geist des Gebens.

 

Iftar für Waisen

Iftar für Waisen

 

Dazu lud Haitham Mattar, CEO der RAKTDA über 50 Waisenkinder und deren Betreuer zu einem Iftar im Al Marjan Ramadan Zelt im Puro Café and Terrace ein. Der Iftar beinhaltete auch lustige Aktivitäten und Geschenke, um den Kindern viel Freude zu bereiten.

 

Geschenke

Geschenke

 

Anlässlich des Zayed Humanitarian Day, der jedes Jahr am 19. Tag des Ramadan stattfindet, verteilte die RAKTDA in Zusammenarbeit mit der Ras Al Khaimah Transport Authority Hunderte von Iftar-Mahlzeiten an Taxifahrer in Ras Al Khaimah. Mit dieser Initiative wird die Schlüsselrolle der Taxifahrer bei der Unterstützung des Tourismussektors im Emirat gewürdigt.

 

Iftar-Boxen für Taxifahrer

Iftar-Boxen für Taxifahrer

 

Haitham Mattar, CEO der RAKTDA, sagte: „Der Gesellschaft etwas zurückzugeben und die lokale Gemeinschaft zu unterstützen ist ein wesentlicher Bestandteil unserer neuen Reisezielstrategie. Der Heilige Monat Ramadan inspiriert uns auch noch mehr dazu, etwas zurückzugeben. Initiativen wie diese sind ein ständiger Bestandteil unseres Engagements für die Menschen in Ras Al Khaimah und wir freuen uns mit den Kindern und unseren Mitarbeitern in dieser besonderen Jahreszeit glückliche Momente zu teilen. Wir haben den Zayed Humanitarian Day gewählt, um diese Initiativen im Einklang mit dem von den VAE festgelegten „Jahr der Toleranz“ stattfinden zu lassen, das uns ermutigt, nach den Werten der Toleranz zu leben und das Erbe und die Lehren von Sheikh Zayed fortzusetzen“.