Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

 

Luxuscamp in den Bergen von Ras Al Khaimah

In Ras Al Khaimah entsteht in den Bergen ein Luxuscamp, das 2020 eröffnet werden soll und die Abenteuertourismusattraktionen im Emirat ergänzen wird.

Die RAKTDA und die Mantris Group gaben dies auf der ITB – der größten Tourismusmesse der Welt – bekannt.
Bei dem Luxus-Camp-Projekt auf dem Jebel Jais arbeitet die RAKTDA mit dem Betreiber Mantis Group zusammen. Den Vertrag unterzeichneten Haitham Mattar, CEO der RAKTDA, und John Hannah, Managing Director von Mantis UK.

Vertragsunterzeichnung

Vertragsunterzeichnung

Nachhaltigkeit spielt für Mantis eine große Rolle und alle ihre Tourismusprojekte respektieren die Umwelt und die lokalen Communities. Alle in den Hotels verwendeten Produkte – ob im Badezimmer oder Lebensmittel wie Kaffee oder Wein – kommen von Lieferanten, die hohe Umweltstandards einhalten und keine Tierversuche unternehmen.

Luxus-Camp

Luxus-Camp

Das Luxuscamp wird auf rund 600 bis 700 Metern über dem Meeresspiegel liegen und den Gästen einen weiten Blick auf das Hajar-Gebirge bieten – bei Temperaturen die ganzjährig 10 Grad kühler sind als in den übrige VAE.

Zelt-Suite

Zelt-Suite

Es umfasst voraussichtlich 47 hochwertige Einheiten – 34 Luxuszelte, elf Zelt-Suiten mit einem Schlafzimmer und eigenem Pool sowie zwei Suiten mit zwei Schlafzimmern und privatem Pool. Die Gäste erwarten zudem State-of-the-Art-Einrichtungen wie ein Fitness-Club, ein Spa- und Wellness-Zentrum, ein geheizter Pool, ein Restaurant sowie ein Kinderspielplatz und ein Bereich für Lagerfeuer. Das Camp wird ganzjährig geöffnet sein und gerade in den Sommermonaten mit seinen kühleren Temperaturen als in der Ebene ein Rückzugsort werden.
Dieses einzigartige Ökotourismus-Projekt erweitert die Palette der Attraktionen mit Schwerpunkt Abenteuerurlaub, die in RAK angeboten wird. Im Luxuscamp kommen modernste Technologien zum Einsatz, um den Energieverbrauch zu senken und Wasser zu sparen.
Haitham Mattar, CEO der RAKTDA, sagte: „Die ITB Berlin ist eine wichtige Plattform, um mit dem globalen Reisemarkt zu interagieren und Ras Al Khaimahs breite Palette an Outdoor-Angeboten zu fördern, die von unberührten Stränden und atemberaubenden Wüstenlandschaften bis hin zum spektakulären Gebirgszug des Jebel Jais reicht, dem höchsten Gipfel der VAE.
Der Jebel Jais steht im Mittelpunkt unseres Abenteuer-Angebots. So werden sich auch Investoren für dieses wachsende Segment interessieren. Mit den richtigen Investitionen und umweltfreundlichen, nachhaltigen Projekten haben wir das Ziel, eine weltweit anerkannte Destination zu entwickeln, die bis zum Jahr 2021 rund 1,5 Millionen und bis 2025 insgesamt drei Millionen Besucher anzieht.“
Haitham Mattar fügte hinzu: „Mit dem Start des Luxuscamp-Projekts zeigt sich das Engagement des Emirats für Investitionen in umweltfreundliche und nachhaltige Tourismusprodukte. Ras Al Khaimah hat bereits viele wichtige Schritte unternommen, um seine Position als nachhaltige Destination zu bekräftigen. Durch die fortgesetzte Zusammenarbeit mit Hotelpartnern ist das Emirat auf dem Weg, seine Vision zu verwirklichen, eine nachhaltige und wettbewerbsfähige Tourismusdestination zu werden und einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung in Ras Al Khaimah zu leisten.“
John Hannah, Managing Director von Mantis UK, sagte: „Wir sind der RAKTDA sehr dankbar für ihr Vertrauen in uns und dass wir einen Beitrag zur stetig wachsenden Tourismusbranche des Emirats leisten können. Das Luxuscamp wird zu einem einzigartigen Ziel, das ein breites Publikum ansprechen soll. Wir freuen uns auf die Eröffnung im nächsten Jahr und hoffen, in der am schnellsten wachsenden touristischen Destination der Region einen neuen Maßstab setzen zu können. Mit einer wachsenden Anzahl von Besuchern in Ras Al Khaimah ist das Luxuscamp eine wertvolle Ergänzung zu den einzigartigen Outdoor-Erlebnis-Möglichkeiten, die das Emirat bietet. “

Berge

Berge

In den letzten drei Jahren hat die RAKTDA drei neue umweltfreundliche Abenteuerprojekte auf dem höchsten Berg der VAE dem Jebel Jais realisiert, die ihn als Naturerlebniszentrum des Mittleren Ostens positionierten und das Angebot der benachbarten Emirate ergänzten. Dazu gehören der erste kommerzielle Klettersteig des Arabischen Golfs (Via Ferrata) mit Wander- und Zipline-Herausforderungen, der Aussichtsplattformpark und der Jebel Jais Flight – die längste Zipline der Welt, die seit ihrem Start vor einem Jahr über 25.000 Gäste begrüßt hat, die sich hier an einem Seil hängend in die Tiefe gestürzt haben.

Zip-Line

Zip-Line

Die Tourismusbehörde von Ras Al Khaimah hat kürzlich die Einführung ihrer neuen Destination-Strategie 2019-2021 angekündigt. Das strategische Dreijahresprogramm konzentriert sich auf die Diversifizierung des touristischen Angebots des Emirats, um ein breiteres Segment von Touristen und auch Besucher mit höheren Erwartungen anzulocken, die authentische Erlebnisse suchen. Dies wird dann ausländische und lokale Investitionen in die Tourismusbranche anziehen, einheimische kleine und mittlere Unternehmen fördern, um weitere Beschäftigungs- und Geschäftsmöglichkeiten für Emiratis zu schaffen, wobei nachhaltige Naturerlebnisse und authentische kulturelle Erfahrungen Priorität haben.