Oktoberfest Brothaus

Für deutschsprachige Expats in den Emiraten

Oktoberfest

Neues Büro der RAKEZ in Indien

Die RAKEZ stärkt ihre Beziehungen zu ausländischen Kunden mit der Eröffnung eines neuen Büros in Indien im strategisch wichtigen Bandra Kurla Complex in Mumbai.

Ribbon Cutting

Ribbon Cutting

Die Eröffnung des Büros, die in Anwesenheit von HH Sheikh Ahmed bin Saqr Al Qasimi, dem Chairman der RAKEZ sowie von VIP-Regierungsvertretern und hochrangigen Branchenführern stattfand spiegelt die wichtige und wachsende Rolle der RAKEZ als führende Investitionsdestination für indische Unternehmen wider. Fast 3.000 indische Firmen haben bereits die RAKEZ wegen ihres kostengünstigen Umfelds, wegen vereinfachter Prozesse, überlegener Logistik und globaler Konnektivität gewählt.
Bei der Auftaktveranstaltung in Mumbai sagte der Chairman der RAKEZ: “Indien ist schon seit langer Zeit ein wichtiger Markt für uns, denn 20% der Unternehmen in der RAKEZ kommen aus Indien. Wenn ich heute hier stehe, kann ich sehen, wie unglaublich dynamisch die indische Geschäftswelt hier im pulsierenden Bandra Kurla Complex ist. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, unser neues Büro hier zu eröffnen – weil es uns unsere Kunden und die aufregende Vielfalt der Unternehmen in dieser Region näher bringt, von denen ich sehr hoffe, dass sie bald zu uns gehören und ein Teil der RAKEZ-Familie werden.“
RAKEZ beheimatet indische Unternehmen aus einer Vielzahl von Branchen, darunter Produktion, Handel und Logistik, Bildung, Tourismus, Dienstleistungen und Immobilien. Dazu gehören Giganten wie Ashok Leyland, GK Technologies und Mahindra, die alle die Premium-Services und die kostengünstigen Einrichtungen genießen.

Für Tausende von indischen Investoren und Firmen, die nach einer einfacheren und kosteneffektiveren Möglichkeit suchen, nach Übersee zu expandieren, bietet RAKEZ einen einfachen Weg, um mit einer zweckgerichteten Infrastruktur, reduziertem Papierkram und der Nähe zu benachbarten Emiraten und GCC-Staaten ein Geschäft ins Laufen zu bringen.